Hartz 4 Auszahlung

Auszahlungstermine & Informationen zum Arbeitslosengeld 2.

Das Arbeitslosengeld 2 wird durch die Kostenträger jeden Monat im Voraus ausgezahlt. Um die Deckung des Lebensunterhalts für anspruchsberechtigte Hartz 4 Empfänger zu gewährleisten, hat der Gesetzgeber daher festgelegt, dass die Geldleistung nach § 41 SGB II und § 42 SGB II bis spätestens zum Monatsersten zur Verfügung stehen muss. Je nach Kalendermonat unterscheiden sich dabei die Auszahlungstermine für die Hartz 4 Bezüge.

Hartz 4 Auszahlung - Alle Zahlungstermine für das Arbeitslosengeld 2

Unabhängig von der Länge des jeweiligen Monats wird das Arbeitslosengeld 2 für einen Monat immer mit 30 Tagen berechnet. Entsteht ein Anspruch auf Hartz 4 oder einen Mehrbedarf im Laufe eines Monats, so wird dieser anteilig ausgezahlt. Naturgemäß kann die Leistung nach dem Zweiten Sozialgesetzbuch in diesem Fall nicht im Voraus gezahlt werden und wird nach Erhalt und Prüfung der Dokumente mit dem nächsten Buchungstermin durch das jeweilige Jobcenters gutgeschrieben.

Bei der Bearbeitungsdauer und Schnelligkeit der Hartz 4 Auszahlung bestehen in der Praxis teilweise große Unterschiede zwischen den einzelnen Jobcentern. Während einige Jobcenter die Bearbeitung und Auszahlung an einem Tag erledigen, kann dies in anderen anderen Behörde mehrere Wochen in Anspruch nehmen. Zudem werden Auszahlungen nicht in allen Jobcentern täglich vorgenommen, vielfach gibt es hierfür ein oder zwei feste Buchungstermine pro Woche.

Hartz 4 Auszahlung auf das Girokonto

In der Regel wird die Geldleistung auf ein Bankkonto ausgezahlt. Die Banken sind dazu angehalten, Girokonten für jeden Bürger zur Verfügung zu stellen. Allerdings können Ausnahmen durch „besonderen Gründe im Einzelfall“ von den Banken geltend gemacht werden. Um das Arbeitslosengeld ausgezahlt zu bekommen, müssen Hartz 4 Empfänger Kontoinhaber oder zugangsberechtigte Mitinhaber zu einem gemeinsamen Konto sein. Überweisungen werden ab 10 Euro getätigt.

Hartz 4 Auszahlung ohne Girokonto

Das Geld wird in der Regel bargeldlos an anspruchsberechtigte Personen überwiesen. Hinsichtlich der Bearbeitung und Schnelligkeit der Leistungen ist ein Konto daher am einfachsten. Falls anspruchsberechtigte Hartz 4 Empfänger kein eigenes Konto haben oder keine Möglichkeit besteht das Geld auf ein eigenes Konto überwiesen zu bekommen, ist eine Barauszahlung der Hartz 4 Bezüge möglich.

War diese Seite hilfreich?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 4,96 von 5 Punkten, basierend auf 26 Bewertung(en)
Loading...

Weitere Informationen